Förderverein

In den vergangenen Jahren hat sich der Förderverein auf vielfältige Weise für die Ziele und Aufgaben der DHS engagiert.

So wurde die Inventarisierung des historischen Bestands der DHS-Bibliothek gefördert, aber auch eine eigens eingerichtete Veranstaltungsreihe, die „Gothaer Kooperationstagung“, über mehr als ein Jahrzehnt ausschließlich durch den Förderverein finanziert. Im Rahmen dieser Veranstaltung trafen sich Vertreter der Suchthilfe und benachbarter Arbeitsbereiche, wie z. B. der Jugendhilfe, der Medizin oder der Psychiatrie zum vertraulichen Austausch. Hieraus entstanden vielfältige Anregungen und Impulse für die Arbeitsschwerpunkte der DHS und ihre Vernetzung im Kreis der Gesundheitsorganisationen. Die Bedeutung der Gothaer Kooperationstagungen hat dazu geführt, dass sie in den vergangenen Jahren eine Finanzierung durch das Bundesministerium für Gesundheit erfuhren.

Weitere Unterstützungen des Fördervereins betrafen die Entwicklung von Präventionsmaterialien für die Vereinsarbeit, die Arbeit von Fachausschüssen oder Belange der DHS-Geschäftsstelle, die zwar dringend notwendig, doch weder durch Projektförderungen noch andere Mittel zu realisieren waren. Auch in der Finanzierung von Studienarbeiten oder eines internationalen Fachaustausches mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden hat sich der Förderverein in der Vergangenheit engagiert.

Ein künftiger Förderschwerpunkt des Vereins soll die Finanzierung der im zweijährigen Turnus stattfindenden „Aktionswoche Alkohol“ werden.
Ziel dieser zunehmend öffentlichkeitswirksamen Kampagne ist die Reduzierung des Alkoholkonsums in Deutschland, der sich auch im internationalen Vergleich traditionell auf dramatisch hohem Niveau bewegt. Während ein großer Teil der Alkoholkampagnen in Deutschland wie in Europa mittelbar und unmittelbar von der Alkoholindustrie gesponsert oder sogar durchgeführt wird, will die DHS mit ihren Aktionswochen unabhängig von den Interessen der Industrie tatsächlich Effekte erzielen, statt lediglich ein Image zu polieren. Zu dieser unabhängigen Ergebnisorientierung möchte der Förderverein künftig mit einer maßgeblichen Unterstützung beitragen.

Zur Förderung all der genannten Aufgaben sind wir auf Spenden angewiesen, über die wir uns in jeder von Ihnen gewählten Höhe sehr freuen.
Der Förderverein ist in das Vereinsregister eingetragen und vom Finanzamt Hamm als gemeinnützig anerkannt.
Ihre Spende ist daher steuerlich absetzbar.

Unser Spendenkonto für Überweisungen: 

Sparkasse Hamm
Konto-Nr.: 143 156 / BLZ: 410 500 95
IBAN: DE75410500950000143156
Stichwort: ”Spende”

Für Überweisungen aus dem Ausland:
BIC: WELADED1HAM

Eine Spendenquittung erhalten Sie nach Eingang der Überweisung auf unserem Konto. Bitte geben Sie dazu Ihre genaue Anschrift an.

Servicetelefon für Spender:

An unserem Servicetelefon beantworten wir gern Ihre Fragen zu Spenden und Unterstützungsmöglichkeiten für den Förderverein.
Sie erreichen uns montags bis freitags in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr unter der Rufnummer +49 2381 21007.

externer Link in ein neues BrowserfensterFörderverein der DHS

Förderverein der DHS

Förderverein der DHS

In den vergangenen Jahren hat sich der Förderverein auf vielfältige Weise für die Ziele und Aufgaben der DHS engagiert.

externer Link in ein neues Browserfensterzur Homepage des Fördervereins

Kurzporträt der DHS