DHS - Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.
Newsletter 5-2014  

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die 54. DHS Fachkonferenz Sucht (13.-15. Oktober 2014), SUCHTPRÄVENTION FÜR ALLE. ZIELE, STRATEGIEN, ERFOLGE, ist ausverkauft. Seit der vergangenen Woche können wir weitere Anmeldungen leider nicht mehr bestätigen, da die Kapazitäten des Tagungshotels erschöpft sind. 

Als geringen Ausgleich für all jene, die im kommenden Oktober gerne in Potsdam dabei gewesen wären, loben wir 3 Exemplare des Standardwerks der Präventionsforschung „Alkohol - Kein gewöhnliches Konsumgut“ von Babor et al. (http://www.hogrefe.de/programm/alkohol-kein-gewohnliches-konsumgut.html?catId=8) aus. Sofern Sie an der Verlosung teilnehmen möchten und bei der DHS Fachkonferenz 2014 nicht zugegen sind, bekunden Sie uns Ihr Interesse bitte per Postkarte bis zum 8. September 2014 (Stichwort: Standardwerk) und adressieren an DHS e.V., Westenwall 4, 59065 Hamm.

Erfreuliche Tage, zugewandte Menschen und leichte Momente

wünscht Ihnen Ihr

Dr. Raphael Gaßmann

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

 


Internationale Zusammenarbeit

Die DHS steht im fachlichen Austausch mit europäischen Partnerorganisationen. Sie kooperiert mit Gremien und Dienstellen der EU und der WHO, die mit suchtrelevanten Themen beschäftigt sind sowie mit Vereinen und Verbänden auf internationaler Ebene, die gleiche oder ähnliche Aufgaben wie die DHS übernommen haben. Dabei steht besonders die Entwicklung wirksamer Strategien zur Senkung der durch Alkohol und illegale Drogen verursachten gesundheitlichen und sozialen Folgen im Mittelpunkt.

weitere Infos

Sie erhalten diese Nachricht,
weil Sie mit Ihrer E-Mail-Adresse
bei uns registriert sind.
 
Möchten Sie in Zukunft keine Newsletter mehr erhalten
oder Ihre E-Mail-Adresse ändern, klicken Sie bitte hier:
Newsletter abbestellen oder Profil bearbeiten
Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. – Westenwall 4 – 59065 Hamm – Telefon +49 2381 9015-0
Impressum     Kontakt