Jährlich staatlich geprüft

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. wird als gemeinnütziger Verein durch Mittel aus Bundes- und Länderhaushalten, von Renten- und Krankenversicherungen, durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert. All diese Geldgeber haben ein berechtigtes Interesse an einer sparsamen und ordnungsgemäßen Verwendung der uns überlassenen Finanzen. Um dies sicherzustellen, erfolgen jährlich mehrere Prüfungen durch unterschiedliche Institutionen. In den vergangenen Jahren waren dies insbesonders folgende:

2010

Bundesverwaltungsamt

Institutionelle Förderung und
Projektförderung

08.07.2010 Kassenprüfung gem. Satzung  
31.08.; 09.09.;
21.09.2010
Bundesverwaltungsamt Tarifgerechte Bewertung von
Arbeitsplätzen
19.-20.01.2011 Bundesverwaltungsamt Institutionelle Förderung und
Projektförderung
28.03.2011 Deutsche Rentenversicherung Betriebsprüfung nach § 28p Abs. 1
SGB IV (Sozialabgaben)
23.08.2011 Kassenprüfung gem. Satzung  
24.-27.10.2011 Bundesrechnungshof Institutionelle Förderung und
Projektförderung
01.2012 Bundesverwaltungsamt Tarifgerechte Bewertung von
Arbeitsplätzen
06.02.2012 Bundesverwaltungsamt Institutionelle Förderung und
Projektförderung
07.08.2012 Kassenprüfung gem. Satzung  
01.-05.07.2013 Bundesverwaltungsamt Institutionelle Förderung und
Projektförderung
13.08.2013 Kassenprüfung gem. Satzung  
07.05.2014 Kassenprüfung gem. Satzung  
10.-12.06.2014 Bundesverwaltungsamt Institutionelle Förderung und
Projektförderung
21.-23.10.2014 Bundesrechnungshof Tarifgerechte Bewertung von
Arbeitsplätzen
12.05.2015 Kassenprüfung gem. Satzung
30.06.-03.07.2015 Bundesverwaltungsamt Institutionelle Förderung und Projektförderung

19.08.2015

Deutsche Rentenversicherung Westfalen

Betriebsprüfung nach § 28p Abs. 1 SGB IV (Sozialabgaben)

19.05.2016 Kassenprüfung gem. Satzung  
02.-04.11.2016 Bundesverwaltungsamt Institutionelle Förderung und Projektförderung
22.05.2017 Kassenprüfung gem. Satzung  
04.-06.07.2017 Bundesverwaltungsamt Institutionelle Förderung und Projektförderung

Wir danken allen Zuwendungsgebern für die ergebnisreiche Zusammenarbeit.