Der Einsatz von Apps in Beratung und Behandlung

Mobile Endgeräte haben unseren Alltag grundlegend verändert. Vieles, das früher nur offline stattfand, erfolgt heute online – oft per Smartphone - jederzeit und überall. Aber nicht nur privat kommen Smartphones, Tablets und Apps zum Einsatz, auch im Gesundheitsbereich steigt der Einsatz digitaler Anwendungen. Im Forum sollen drei Apps aus dem Bereich der Suchthilfe vorgestellt werden.

Zunächst wird Ralf Hermannstädter in seinem Beitrag die „CariApp“ vorstellen und live vorführen. Die App soll den Therapieprozess unterstützen und erleichtern. Suchtkranke Menschen sollen motiviert werden, das eigene Suchtverhalten nachhaltig zu verändern.

Im zweiten Beitrag wird Sonia Nunes die App „sauberdrauf“ sowie das Projekt MINDZONE vorstellen, das seit 1996 mit Präventionsmaßnahmen bayernweit in der Partyszene aktiv ist. Es werden darin vermehrt internetbasierte Interventionen zur Prävention und Gesundheitsförderung eingesetzt. Der Vortrag stellt im Schwerpunkt diese App vor, die sich primär an riskant konsumierende Partygänger*innen richtet.

Im dritten Beitrag wird Dr. Martin Schmidt die App „MeinSalus“, ein digitaler Assistent bei der Entwöhnungsbehandlung der Salus Klink, vorstellen. Diese Anwendung dient der Unterstützung von Entwöhnungsbehandlungen im stationären und ambulanten Sektor. Unter anderem werden die Funktionen „Notfallkoffer!“, „Abstinenzzähler“ und „Stimmungsbarometer“ erläutert. Darüber hinaus wird thematisiert, wie Patient*innen frühzeitig während des stationären Aufenthalts im Hinblick auf die Zeit nach der Behandlung zur selbstständigen und regelmäßigen Nutzung des Programms motiviert werden können.

 

Moderation
Dr. Daniela Ruf, Deutscher Caritasverband e.V., Freiburg

CariApp – die erste App zur Unterstützung von ambulanten Suchtbehandlungen
Ralf Hermannstädter, Fachambulanz für junge Suchtkranke der Caritas, München

MINDZONE-App „sauberdrauf!“ - internetbasierte Prävention und Gesundheitsförderung im Partysetting
Sonia Nunes, MINDZONE, München

MeinSalus – ein digitaler Assistent bei der Entwöhnungsbehandlung
Dr. Martin Schmidt, salus klinik Friedrichsdorf