"Suchthilfe: kommunal denken - gemeinsam handeln" - DHS Fachkonferenz SUCHT als digitales Format

59. DHS Fachkonferenz SUCHT als digitale Veranstaltung: „Suchthilfe: kommunal denken - gemeinsam handeln“

© kallejipp / photocase.de

Die 59. DHS Fachkonferenz SUCHT fand am 10. und 11. November 2020 erstmals digital statt. In Live-Vorträgen und einer Live-Podiumsdiskussion analysierten und diskutierten Expert/-innen, Praktiker/-innen und Wissenschaftler/-innen diverse Problemlagen, Chancen und Lösungsansätze kommunaler Suchthilfe und Suchtprävention. Über die Chatfunktion nutzten etliche der 500 Teilnehmenden die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Weitere zentrale Aspekte der Thematik „Suchthilfe: kommunal denken – gemeinsam handeln“ wurden in aufgezeichneten Beiträgen eingehend betrachtet.

Deutlich wurde erneut, dass es notwendig ist, Möglichkeiten von Vernetzungen auf kommunaler Ebene zu schaffen, um adäquate Hilfen für Menschen mit Konsumstörungen anbieten zu können. Dabei kommt den Kommunen und der Suchtberatung als zentralen Playern mit entscheidenden Schlüsselfunktionen vor Ort die Aufgabe zu, miteinander ins Gespräch zu gehen.

Wir danken allen Beiträger/-innen, der Vorbereitungsgruppe und den Teilnehmenden für ihr großes Engagement und ihr reges Interesse! Unser Dank gilt auch dem Bundesministerium für Gesundheit und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg für die finanzielle Unterstützung.

Einen ausführlichen Rückblick auf die 59. DHS Fachkonferenz Sucht finden Sie in Kürze hier auf unserer Homepage.