Illegale Drogen

Konsumenten, Missbraucher, Abhängige

Eine Abhängigkeit von Cannabis, Kokain oder Amphetamin haben nach Hochrechnungen des Epidemiologischen Suchtsurveys insgesamt 319.000 Personen im Alter von 18 bis 64 Jahren (95%-KI: 224.000 - 453.000). Es sind mehr Männer (260.000; 95%-KI: 172.000 - 393.000) als Frauen (58.000; 95%-KI: 32.000 - 105.000) betroffen. Bezogen auf die Gesamtstichprobe erfüllen jeweils 0,5% der Befragten die DSM-IV-Kriterien für Cannabismissbrauch und -abhängigkeit.

12-Monats-Prävalenz von Cannabismissbrauch und -abhängigkeit nach DSM-IV bei Erwachsenen von 18 bis 64 Jahren*

 Gesamt %Männer %Frauen %
Missbrauch0,50,80,2
Abhängigkeit0,50,80,2

* ungewichtete Anzahl der Fälle mit validen Angaben auf mindestens einer Diagnose, 12-Monats-Prävalenz bezogen auf die Gesamtstichprobe
Quelle: Pabst, Alexander et al. (2013): Substanzkonsum und substanzbezogene Störungen in Deutschland im Jahr 2012. In: Sucht, 59(6), 321-331.

Zahl der Rauschgifttodesfälle

201020112012201320142015
1.2379869441.0021.0321.226

 Quelle: Falldatei Rauschgift

Die Zahl der drogenbedingten Todesfälle ist im zweiten Jahr in Folgen gestiegen. Der zuvor mehrere Jahre zu beobachtende Trend rückläufiger drogenbedingter Todesfälle bleibt unterbrochen. Im Jahr 2015 wurden 1.226 Rauschgifttote (+19% zum Vorjahr) registriert. Das Durchschnittsalter der registrierten Drogentoten ist auf etwas mehr als 38 Jahre gestiegen.
Quelle: Rühl, K. (2017): Rauschgiftlage 2015. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (Hrsg.): DHS Jahrbuch Sucht 2017. Lengerich: Pabst.

 

Weiterführende Literatur zum Thema "Illegale Drogen"

Suchtmedizinische Reihe, Band 4 download"Drogenabhängigkeit"
Faltblatt download"Kokain"
Faltblatt download"Heroin"
Faltblatt download"Cannabis"
Basisinformationen<media 2277 _blank download "download">download"Cannabis"</media>
Broschüre download"Drogen? Alkohol? Tabletten? Irgendwann ist Schluss mit lustig"

Nach oben