"#Reality 2.0" Gesellschaftliche Konsequenzen und Veränderungen durch die digitale Szene

Mit der sich verbreitenden Digitalisierung spielen auch zunehmend Aspekte des Internets eine Rolle, die sich in rechtlichen Grauzonen und der Illegalität bewegen. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist das sogenannte Darknet, also ein Bereich des virtuellen Universums, welches sich nur unter bestimmten Voraussetzungen ansteuern lässt und welches unter anderem hinsichtlich der Beschaffung illegaler Substanzen einen bedeutenden Umschlagplatz darstellt. Im Forum „#Reality 2.0“ werden in diesem Zusammenhang spezifische Aspekte aufgegriffen.

Marc Hasselbach ist überzeugt, um den Problemen des Darknet in der Sozialen Arbeit gerecht zu werden, gilt es, Digitale Soziale Arbeit als Berufsfeld zu erschließen. Professionelle Zuständigkeiten einer Sozialen Arbeit als Menschenrechtsprofession müssen gerade für das Darknet, in dem teilweise massiv gegen Menschenrechte verstoßen wird, neu definiert werden. Dazu werden erste Ansätze aus der digitalen Arbeit im Clearweb herangezogen und in Bezug gesetzt zu den zusätzlichen Qualifikationen, die das Darknet, insbesondere durch seine speziellen Formen der Anonymität, fordert.

Dr. Dirk W. Lachenmeier berichtet über den Handel mit hanfhaltigen Lebensmitteln im Internet. Immer populärer werden auch cannabishaltige Nahrungsergänzungsmittel, bei denen vor allem mit dem nicht-psychoaktiven Cannabinoid Cannabidiol (CBD) und dessen vermeintlich positiven Wirkungen auf die Gesundheit geworben wird. Bei der Beurteilung und Einstufung solcher Produkte ist der Gehalt des psychoaktiven Inhaltsstoffs Δ9-Tetrahydrocannabinol (THC) entscheidend. Auffällig waren in einer aktuellen Untersuchungsserie die sehr hohen THC-Gehalte in CBD-Nahrungsergänzungsmitteln, bis zu Gehalten von 9,1 g/kg. Offensichtlich wird bei der Herstellung von CBD-Produkten auch das chemisch eng verwandte THC mit angereichert. Weiterhin kommt den Produkten aufgrund der THC-Gehalte ein Gefahrenpotenzial zu, das von positiven Drogentests bis hin zu einem Einfluss auf die Fahreignung reicht und somit für ein Lebensmittel keinesfalls zu tolerieren ist.

Moderation:
Michael Knothe, Duisburg

Megatrend Darknet – Auseinandersetzungen über professionelle Zuständigkeiten und neu zu konzipierende Qualifikationen
Marc Hasselbach, Media Sozial Ravensburg

Cannabidiol (CBD) – Hype mit Gesundheitsgefahr im Internet-Graumarkt
Dr. Dirk W. Lachenmeier, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Karlsruhe, Karlsruhe