Tabak - Zahlen, Daten, Fakten

Das Rauchen ist in den Industrieländern eine der führenden Ursache frühzeitiger Sterblichkeit. Schätzungen zufolge sind in Deutschland 4,4 Mio. der 18- bis 64-Jährigen abhängig von Tabak.

Quelle: Atzendorf, J. et al. (2019): Gebrauch von Alkohol, Tabak, illegalen Drogen und Medikamenten. Schätzungen zu Konsum und substanzbezogenen Störungen in Deutschland. In: Deutsches Ärzteblatt, 116(35-36), 577–584

Tabakkonsum in Deutschland

Pro-Kopf-Verbrauch (Stück je Einwohner und Jahr)1

Pro-Kopf-Verbrauch
Art des Konsums20112012201420162018201920202
Zigaretten1.0921.025
(-6,1)3
982
(-1,3)3
911
(-8,4)3
897
(-2,2)3   
898
(+0,1)3
888
(-1,1)3

1Berechnet mit den Ergebnissen der Bevölkerungsfortschreibung auf Grundlage des Zensus 2011
2Vorläufiges Ergebnis
3Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %

Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (2021): Fachserie 14: Finanzen und Steuern, Reihe 9.1.1: Absatz von Tabakwaren 2020. Wiesbaden.

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Zigaretten je Einwohnerin und Einwohner ist in den letzten Jahren rückläufig. Im Jahr 2020 sank der Verbrauch minimal auf 888 Zigaretten je Einwohner/-in (2019: 898).

Tabakwarenverbrauch in Mio. Stück bzw. Tonnen (=Netto-Bezug von Steuerzeichen*)

Tabakwarenverbrauch in Mio. Stück bzw. Tonnen
Tabakwaren200020052010201520192020
Zigaretten (Mio.)139.62595.82783.56581.26774.59673.809
(-1,1)1
Zigarren/Zigarillos (Mio.)2.5574.0283.9672.9562.6452.743
(+3,7)1
Feinschnitt (t)14.61133.23225.48625.47023.81326.328
(+10,6)1
Pfeifentabak (t)9098047561.7324.1505.989
(+44,3)1

* Für Tabakwaren ist die Steuer durch Verwendung von Steuerzeichen zu entrichten. Die Verwendung umfasst das Entwerten und das Anbringen der Steuerzeichen an den Kleinverkaufspackungen. Die Steuerzeichen müssen verwendet sein, wenn die Steuer entsteht.
1Veränderung gegen dem Vorjahr in %

Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (2021): Fachserie 14: Finanzen und Steuern, Reihe 9.1.1: Absatz von Tabakwaren 2020. Wiesbaden.

73,8 Milliarden (-1,1 %) Fertigzigaretten wurden 2020 in Deutschland konsumiert. Der Verbrauch von Feinschnitt stieg um 10,6 % auf 26,328 Tonnen. Das entspricht etwa 39,5 Milliarden selbstgedrehten Zigaretten. Der Konsum von (Wasser-)Pfeifentabak stieg 2020 erneut stark an. Es wurden 5.989 Tonnen verbraucht. Das ist ein Plus von 44,3 % gegenüber dem Vorjahr. 

Ausgaben für Tabakwaren (Kleinverkaufswerte*) in Mio. Euro (netto)

Ausgaben für Tabakwaren (Kleinverkaufswerte*) in Mio. Euro (netto)
200020052010201520192020
20.76523.98922.52226.22327.41328.793
(+5,0)1

*Kleinverkaufswert (Verkaufswert im Handel)
1 Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %
Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (2021): Fachserie 14: Finanzen und Steuern, Reihe 9.1.1: Absatz von Tabakwaren 2020. Wiesbaden.

Im Jahr 2020 stiegen die Ausgaben für Tabakwaren auf 28,79 Milliarden Euro (+5,0 %). Der Anstieg ist auf die höheren Preise von Fertigzigaretten zurückzuführen.

Tabaksteuereinnahmen in Mio. Euro (netto)

Tabaksteuereinnahmen in Mio. Euro (netto)
200020052010201520192020
11.43614.24713.47814.90714.24714.636
(+2,7)1

1 Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %
Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.) (2021): Fachserie 14: Finanzen und Steuern, Reihe 9.1.1: Absatz von Tabakwaren 2020. Wiesbaden.

Ausgaben der Tabakindustrie für Werbung, Promotion und Sponsoring 2017 und 2018

Ausgaben der Tabakindustrie für Werbung, Promotion und Sponsoring 2016 und 2017
Art der Ausgaben20172018Veränderung
Werbeausgaben
Insgesamt
in €in %
247.379.000193.495.000- 21,8
davon:   
Direkte Werbung98.008.00063.409.000- 35,3
 - Werbung in Printmedien93.00050.000- 46,2
 - Außenwerbung95.865.00061.968.000- 35,4
 - Werbung im Kino2.047.0001.368.000- 33,2
 - Werbung im Internet3.0002.000- 33,3
 - Sonstige Werbung022.000k.A.1
Promotion141.561.000122.332.000- 13,6
Sponsoring7.810.007.754.000- 0,7

1keine Angabe der prozentuellen Veränderung möglich, da es in 2017 keine Angaben in diesem Bereich gab
Quelle: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung (2020): Jahrebericht 2020. Berlin.

Tabakwerbung wurde in der Vergangenheit schrittweise reglementiert:

1975:  Verbot der Fernseh- und Radiowerbung

1984:  Werbebeschränkung im Kino

2007:  Werbeverbot in Zeitungen, Zeitschriften und dem Internet. Auch das Sponsoring grenzüberschreitender Veranstaltungen wie Formel-1-Rennen und Hörfunksendungen durch Tabakkonzerne ist unzulässig.

2020: Tabakwerbeverbot beschlossen

2021: Verbot der Kinowerbung bei Filmen mit einer FSK unter 18.

           Verbot der gewerbsmäßigen Ausspielung und der kostenlosen Abgabe von Zigaretten, Tabak zum Selbstdrehen und
           Wasserpfeifentabak außerhalb der Geschäftsräume des Fachhandels.

           Ausdehnung des Verbots der audiovisuellen Werbung von nikotinhaltigen E-Zigaretten auf nikotinfreie.

Außenwerbung ist noch bis Anfang 2022 erlaubt.

Quellen: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung (2020): Jahresbericht 2020. Berlin.
Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung (2018): Drogen- und Suchtbericht 2018. Berlin.
Deutsches Krebsforschungszentrum (Hrsg.) (2015): Tabakatlas Deutschland 2015. Lengerich: Pabst Science Publishers.

Anteil der Passivrauchenden in Deutschland

Laut GEDA-Studie waren im Jahr 2015 rund 11 % der 18-jährigen und älteren Bevölkerung, die selbst nicht rauchten, regelmäßig in geschlossenen Räumen einer Passivrauchbelastung ausgesetzt.
Die höchste Exposition wurde bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 29 Jahren festgestellt. Mit zunehmendem Alter nimmt die Passivrauchbelastung ab, besonders deutlich ab dem 60. Lebensjahr.Quelle: Kuntz, B., Starker, A. (2021): Tabak – Zahlen und Fakten zum Konsum. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (Hrsg.): DHS Jahrbuch Sucht 2021. Lengerich: Pabst Sience Publishers.

Raucher in der Familie

Nach Daten der KiGGS-Studie des Robert Koch-Instituts aus den Jahren 2014 bis 2017 leben 40 % der Kinder und Jugendlichen im Alter bis 17 Jahren mit mindestens einem rauchenden Elternteil zusammen. Bei 14 % der Heranwachsenden rauchen sogar beide Elternteile.

Quelle: Kuntz, B.; Starker, A. (2021): Tabak – Zahlen und Fakten zum Konsum. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (Hrsg.): DHS Jahrbuch Sucht 2021. Lengerich: Pabst Science Publishers.

Todesfälle durch Rauchen

Im Jahr 2018 starben allein in Deutschland  rund 127.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Das waren 13,3 % aller Todesfälle.Quelle: Deutsches Krebsforschungszentrum (Hrsg.) (2020): Tabakatlas Deutschland 2020. Lengerich: Pabst Science Publishers.

Volkswirtschaftliche Kosten des Rauchens

Die gesamtwirtschaftlichen Kosten, die auf das Rauchen zurückgehen, belaufen sich in Deutschland jährlich auf 97,24 Milliarden Euro. Die direkten Kosten (z.B. Kosten für die Behandlungen tabakbedingter Krankheiten, Arzneimittel etc.) des Tabakkonsums betrugen 30,32 Milliarden Euro. Auf die indirekten Kosten (z.B. Produktivitätsausfälle) entfielen 66,92 Milliarden Euro.

Quelle: Effertz, T. (2020): Die volkswirtschaftlichen Kosten von Alkohol- und Tabakkonsum in Deutschland. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (Hrsg.): DHS Jahrbuch Sucht 2020. Lengerich: Pabst.