22. Wissenschaftliches Symposium des DHS Kuratoriums

Der Zugang zur Suchthilfe ist ein essenzieller Bestandteil für ihre Wirksamkeit und Effektivität. Welche Hindernisse bestehen? Wie kommen Betroffene und Helfende zusammen? Diese und weitere Fragestellungen werden beim 22. Wissenschaftlichen Symposium des Kuratoriums der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen vom 27.-29. September 2022 in Weimar diskutiert. Die mit hochkarätigen Expert:innen besetzte Veranstaltung stellt unter dem Titel „Hindernisse überwinden in der Entwicklung von Prävention und Behandlung“ unterschiedliche Arbeitsbereiche der Suchthilfe dar. Dabei geht es vor allem darum zu analysieren, welchen Beitrag die Wissenschaft leisten kann, um bestehende Hürden abzubauen. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier