DHS – Suchthilfeverzeichnis - Aufnahmeformular

Hier finden Sie das Aufnahmeformular für das Suchthilfeverzeichnis. Dieses Formular ist grundsätzlich für alle nicht kommerziellen Einrichtungen der Suchthilfe vorgesehen, die in die Datenbank aufgenommen werden möchten. Alle Anträge werden vor der Aufnahme von uns geprüft, die mit Sternchen markierten Felder sind Pflichtfelder.

Allgemeine Kontaktdaten

Kontaktperson für Rückfragen durch die DHS

(Angaben werden der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht, aber zur Kontaktaufnahme für Rückfragen gespeichert. Sollten Sie nicht einverstanden sein, machen Sie bitte keine Angaben)

Weitere Angaben zur Einrichtung

Trägerschaft




(Fach-)
Verbandszugehörigkeit
(Diese Angaben sind nur für den internen Gebrauch und erscheinen nicht im Internet)
















Art der Einrichtung, Art des Dienstes *







Zielgruppe sind Personen im Umgang mit…








Welche Angebote der Suchtberatung und Suchtbehandlung bieten Sie an?
















Die Einrichtung ist barrierefrei?
(Im Sinne von physischer Erreichbarkeit der Räumlichkeiten)


Leisten Sie Präventionsarbeit?
Wenn ja, für welchen Bereich?
(Hinweis: Hiermit werden Sie auch in die BZgA-Einrichtungsdatenbank aufgenommen)


Sucht und Konsum








Aids
(Die Angaben zur Aidsprävention erscheinen nicht im Internet)







Bietet die Einrichtung Angehörigenarbeit an?
Wenn ja, welcher Art?




Bietet die Einrichtung eine Akutsprechstunde an?



Angaben zu spezifischen Angeboten

Suchtarbeit im Betrieb

Gibt es in der Einrichtung spezifische Angebote zum Thema „Sucht am Arbeitsplatz“?






Menschen mit Behinderungen

Sind die angegebenen Angebote nur für Menschen mit Behinderungen verfügbar?
(Gemeint sind Angebote, die sich ausschließlich an diese Personengruppe richten)



















Für welche Menschen mit Behinderungen haben Sie Angebote?






Ältere Menschen

Sind die angegebenen Angebote nur für ältere Menschen verfügbar?
(Gemeint sind Angebote, die sich ausschließlich an diese Personengruppe richten)



















Gendersensible Suchtarbeit

Gibt es in Ihrer Einrichtung Angebote, die sich speziell und ausschließlich an Frauen richten?



















Gibt es in Ihrer Einrichtung Angebote, die sich speziell und ausschließlich an Männer richten?



















Gibt es in Ihrer Einrichtung Angebote, die sich speziell und ausschließlich an transsexuelle, nicht binäre und/oder genderdiverse Menschen richten?
(Bitte beachten Sie, dass hiermit nicht die sexuelle Orientierung, sondern die geschlechtliche Identifikation gemeint ist)



















Können Kinder mit aufgenommen werden („Begleitkinder“)?


Gibt es ein Angebot für Kinderbetreuung in Ihrer Einrichtung?




Junge Menschen

Sind die angegebenen Angebote nur für junge Menschen verfügbar?
(Gemeint sind Angebote, die sich ausschließlich an diese Personengruppe richten)



















Wenn Sie vorwiegend Angebote für junge Menschen vorhalten, welche Altersgruppen sprechen Sie damit an?
Jahre
Haben Sie Angebote für Kinder suchtkranker Eltern?
(Angebote für „Begleitkinder“, siehe Kategorie „Gendersensible Suchtarbeit“)


Menschen mit Einwanderungsgeschichte / Geflüchtete Menschen

Sind die angegebenen Angebote nur für Menschen mit Einwanderungsgeschichte verfügbar?
(Gemeint sind Angebote, die sich ausschließlich an diese Personengruppe richten)



















In welchen Sprachen (außer deutsch) können Beratungs- und Behandlungsgespräche ohne Dolmetscher geführt werden?