Tabak - Konsumformen

Tabak wird überwiegend in Form von Zigaretten konsumiert, d.h. in papierummantelter Form mit oder ohne Filter. Neben Fertigzigaretten sind auch selbstgedrehte oder selbstgestopfte Zigaretten gebräuchlich. Schnupf- und Kautabak spielen eine eher untergeordnete Rolle, ebenso wie Zigarren.

E-Zigaretten und Shishas

Shishas, bei denen man durch einen Schlauch wassergekühlten Rauch einatmet, werden hingegen immer beliebter, vor allem unter Jugendlichen. Eine Shisha ist eine Wasserpfeife, mit der meist Tabak geraucht wird. Trotz des oft süßen Geschmacks des Tabaks ist Shisha-Rauchen ähnlich schädlich wie Zigarettenrauchen. Ein Zug an einer Wasserpfeife entspricht dem Rauch von 10 Zigaretten.

Parallel gibt es weitere neuere Produkte auf dem Markt, beispielsweise E-Zigaretten samt aromatisierten Liquids. Eine E-Zigarette ist ein handliches elektronisches Gerät zur Verdampfung aromatisierter und/oder nikotinhaltiger Flüssigkeiten (Liquids). Das dabei entstehende Aerosol wird inhaliert. Im Unterschied zur Zigarette findet kein Verbrennungsprozess statt. Hauptbestandteile der Flüssigkeit sind Propylenglykol und/oder Glyzerin, Aromastoffe und zumeist Nikotin in unterschiedlichen Konzentrationen.